Neuigkeiten

Termine 2021

Dezember

12. Nikolausfeier Stalljungend
ab dem 27. Kurzlehrgänge mit Abzeichenabnahme

Weihnachtsturnier 

Am ersten Advent freuten sich 50 Kinder und Jugendliche auf ihr Weihnachtsturnier. Dieses Jahr standen Reiterspiele auf dem Tagesplan. Jede Gruppe absolvierte ihre Spiele auf dem Pferd in der Reithalle und erhielt danach eine Platzierung sowie eine Schleife und einen Ehrenpreis. 
Wir bedanken und ganz herzlich bei unseren Helfern für die Unterstützung!

Herbstlicher Ausritt

Am vergangenen Samstag trafen sich 30 Reiterinnen und Reiter am Reitstall um in drei Feldern einen schönen Herbstausritt zu erleben.
Der Wettergott meinte es gut mit uns und es war die komplette Wegstrecke von oben trocken. 
Durch den Latzenbusch, über den Grenzdyk, in die Hees und wieder nach Hause führte uns die Wegstrecke. 
Bei Grünkohl und Brötchen stärken sich die Reiter für die After-Hunting-Party in der Reithalle.
Ab 18 Uhr wurden die Reitstiefel gegen die Tanzschuhe getauscht. Die Reithalle wurde zur Tanzfläche und bis spät in die Nacht lachten, tanzten und feierten alle zusammen.

O-Ritt 2021

Das regnerische Wetter hinterte uns nicht an der Durchführung des O-Rittes. Im Handumdrehen wurde die Reithalle zum Spieleparadies. Die Gruppen starteten im halbstündigen Abstand. Apfelwettschälen, Säckchenwerfen und Entenzielschießen standen auf dem Programm. 
Das schlechte Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch und so wurde der Tag zu einer geselligen Runde.
Der Bronze- und Silberrang wurde aufgrund von Punktgleichstand im Mannschaftssackhüpfen entschieden. Gruppe 11 mit Ivonne P., Vanessa V. und Patrycja G. siegte dabei vor der "Wilden 13" mit Daniela D., Gaby S. und Friederike T.
Den Wanderpokal schnappte sich Gruppe 12 mit Xenia D., Hubert S. und Anne D.

Wir danken allen Helfern für die Unterstützung und den Calimeros für die diesjährige Organisation.

Fotos: https://drive.google.com/drive/folders/1PJjdWVxDl8KxRtR18v-zcofmXEcr9o3m?usp=sharing

Jugend-Playday 2021

Am vergangenen Samstag gingen unsere Jugendlichen beim "Playday" an den Start. In fünf Dreiergruppen suchten die Teilnehmerinnen den Weg durch den Wald. Unterwegs erwarteten sie unsere Helfer an verschiedenen Stationen. Spiele wie "Das geheimnisvolle Geräusch" oder "Fingertwist" forderten die Mädels. Zurück am Stall warteten die Pferde an den letzten Stationen. Hier wurde u.a. Besenpolo gespielt und Bälle aus einem Pool gekäschert.
Am Ende des Tages konnte die Gruppe mit Xenia D., Fiona D. und Anika K. als Sieger gekürt werden.

Wir bedanken uns bei allen Helfern!

Ein riesengroßes Dankeschön…

…an alle Spender, die unserem bzw. dem Spendenaufruf des Pferdesportverband Rheinland gefolgt sind.

Die Landwirte rund um Veen waren alle bereit Heu und Stroh für die Opfer der Flutkatastrophe zu spenden. Ebenso sind wahnsinnig viele Geldspenden von Einstallern und Pferdefreunden des Reitstall Albers/ Dams eingegangen, sodass wir ca. 6 Tonnen Futter verschicken können. Der Landhandel GTH Grenzdyck unterstützt die Aktion ebenfalls mit Futterspenden.

Am Montagmorgen machten sich Robert Matthaiwe und Hendrik Scholten mit dem ersten Zug auf den Weg. Sie brachten ca. 10 Tonnen Heu und Stroh nach Kerpen. Von dort aus werden die Spenden verteilt. In 14 Tagen werden noch einmal ca. 10 Tonnen dorthin gebracht.

Am kommenden Samstag wird die Firma „Cargo Köhler GmbH Fahrer Pascal Hartjes die Futterspenden und Verbandsmaterial für die Pferde ebenfalls dorthin bringen.

Der reguläre Schulbetrieb öffnet wieder im Juli 2021!

Bitte meldet euch vorher per Mail oder WhatsApp!

Die Stalljugend des Reitstall Albers/Dams war auf der Niers unterwegs

Nach langer Zeit konnte endlich mal wieder ein Ausflug geplant werden, somit ging es am vergangen Samstag bei bestem Wetter zum Paddeln auf die Niers. Die Jugendlichen und zwei Betreuer machten sich auf nach Kevelaer um dort in ihre Kajaks, Kanadier und Schlauchboote einzusteigen und entlang an überschwemmten Wiesen und Feldern zu paddeln Dadurch das die Niers viel Wasser führte, konnte man sich auch gut die Landschaft anschauen. Nach vier Kilometer hieß es in Wissen am Wehr für alle, einmal bitte austeigen, die Boote unter die Brücke durch tragen und auf der anderen Seite wieder einsteigen. Dies stellte auch kein Problem dar, da die Großen den Kleinen halfen, somit klappte alles problemlos. Auf den letzten drei Kilometern nach Weeze, wurde dann bereits der Ein oder Andere schon mal mit den Paddeln nass gespritzt, bevor es am Zielort unfreiwillig für drei Kids zum Vollbad in die Niers ging. Nachdem sich alle in trockene Kleidung geworfen hatten, ging es zu Familie Ingensiep und es wurden bei einem Picknick noch viele Erlebnisse ausgetauscht. Rundum war es ein schöner Ausflug, der bestimmt noch mal wiederholt wird in den nächsten Jahren.

Ein besonderer Dank gilt den Fahrern Anne, Kim und Melanie, die unsere Autos vom Start- zum Zielpunkt gebracht haben und Familie Ingensiep, die ihr Grundstück zum picknicken zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank!

Ivonne hat sich getraut!

Am ersten Samstag im Dezember hat sich unsere langjährige Einstallerin Ivonne und Ihr Rainer getraut. Bei wunderschönem Wetter und im engsten Kreis gaben sie sich das Ja-Wort. Auch Ihre beiden Kinder Jonas und Lena waren mit dabei.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns auf die Feier im Sommer!

Marlena ist da!

Am 13. November erblickte Marlena Dams das Licht der Welt. Gesund und munter kompletiert sie die Familie.
Wir wünschen Ihr nur das Beste!

Sparclubleerung zu Corona-Zeiten

Alle Sparer haben Ihre Geldumschläge erhalten und als kleine Überraschung gab es für jeden ein Los. Mit jedem Los war ein Adventskalender zu gewinnen.

Als neue Leerer sind Vanessa V., Christin W., Marion M. gewählt worden.

Wir danken den Ausscheidenden Helfern Evi, Gina und Pia für die geleistete Arbeit. 

Herbstritt

In keinen Gruppen starteten wir am letzten Sonntag zum Herbstritt. Das Wetter machte uns leider einen Strich durch die Rechnung und somit kamen alle nass am Stall wieder an. Vielen Dank an die Master der Felder, die die Verantwortung übernommen haben. 
Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder Corona frei zum Herbstritt starten können.

O-Ritt 2020

In diesem Jahr richteten die Nips den O-Ritt aus. Die Reitgruppe hatten sich 14 Spiele, mit und ohne Pferd, ausgedacht. Allen kamen bei den Reitern gut an.

Jede Gruppe hatte ihr favorisiertes Spiel. Dabei waren der Appelboy-Lauf, Wasser mit dem Schwamm tragen, Dalli klick, Tor öffnen und schließen, Dosen werfen, ein Kegelspiel, ein Fragespiel sowie ein Sätzspiel. Die Nips haben sich sehr über die vielen Helfer gefreut, denn ohne diese geht es nicht. Wir danken Ihnen allen recht herzlich.

Unter Corona Maßnahmen folgte die Siegerehrung in der Halle mit ausreichend Abstand.  Es siegte und sicherte sich somit den Wanderpokal Ulrike Tepper mit Flaneur, Melanie Reinhard mit Donna und Susanne Miarka mit Condor. Alle Teilnehmer bekamen als Geschenk eine Mund-Nasenmaske mit Anstecker. 


Jugend-Orientierungsritt am Reitstall Albers-Dams

Am vergangen Sonntag fand unter idealen Wetterbedingungen ein
Jugend-Orientierungsritt am Reitstall Albers-Dams statt. Trotz erschwerter
Bedingungen durch die Corona-Schutz-Verordnung nahmen 21 Kinder der
Stalljugend daran teil und zogen in Dreiergruppen durch den Latzenbusch, um
dort an diverse Stationen Aufgaben zu erfüllen. Es wurde Spiele, wie zum
Beispiel Montagsmaler, Becherrakete, Flaschenkicken, Hulahupreifen werfen
und ein Fragespiel unterwegs abgefragt. Des Weiteren mussten die Gruppen auf
der Strecke drei Päckchen einsammeln, in diesen befanden sich Puzzleteile,
die am Stall zu einem Bild zusammen gefügt werden mussten.
Zurück am Stall standen für die Kids noch drei Spiele mit Pferd auf dem
Programm. Hier mussten zum Beispiel vier Fahnen zu Pylonen gebracht werden
und oben in die Öffnung gesteckt werden, oder eine Wäscheleine musste mit
Handtüchern bestückt werden, auf diesen standen Buchstaben, die ein Wort
ergeben mussten, bevor an der letzten Station alle Teilnehmer einen Trail
mit dem Pferd zu bewältigen hatten. Am Ende des Tages stand das Siegerteam
fest und Cosima Rogmann, Fiona Derendorf und Mareike Mertineit konnten sich
über den Sieg freuen. Für alle Teilnehmer gab es natürlich ein Präsent,
welches aus einem Duschgel mit einem Bild ihres Lieblingspferdes und einem
Tütchen Leckerlies bestand. Ein großer Dank gilt auch den zahlreichen
Helfern, ohne die das Ganze nicht möglich gewesen wäre!

Am vergangenen Sonntag fand im kleinen Rahmen die Verabschiedung von Erika Giesen als Jugendbetreuerin statt.
Sie hat bereits seit 30 Jahren erst die Vereinsjugend und anschließen die Stalljugend des Reitstall Albers/Dams betreut. Ob es auf dem Vierkampf, dem Kostümreiten, dem Tagesausflug, den 2-Tagesritten, dem Herbstritt oder der Nikolausfeier war. Sie war stets für die Jugend da und hatte immer ein offenes Ohr und war für jede verrückte Idee zu haben. Auf den Ausritten war sie stets im Sattel auf ihren Pferden mit unterwegs und später tauschte sie das Pferd einfach gegen den Drahtesel ein. Als Dank gab es von den alten Jugendlichen die mittlerweile schon selber Kinder haben Rosen und ein Gedicht, sowie ein weiteres kleines Präsent der aktuellen Jugend die sich herzlich für den unermüdlichen Einsatz von Ihr in den letzten Jahren bedankt.

!!!DIE VERANSTALTUNG FINDET NICHT STATT!!!

100 neue Eichenbäume werden im Latzenbusch/Veen gepflanzt

Mit wehenden Fahnen wurde Sturmtief „Sabine“ angekündigt und alle bangten um ihr Hab und Gut und um die möglichen Schäden in der Natur. Dieses Mal war es aber Gott sei Dank nur viel Wind und bei uns blieben keine weiteren Schäden.

Anders sah es 2018 bei Sturmtief „Friederike“ aus. Besonders im Latzenbusch sind die Folgen noch heute zu sehen. Dort wo einmal viele Bäume standen ist jetzt eine ca. zwei ha große Fläche komplett kahl.

Aus diesem Anlass haben sich der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, das Regionalforstamt Niederrhein, die Veener Jäger, der Hegering Xanten und der Reitstall Albers/ Dams zusammen gesetzt und den „Tag des Waldes“ geplant. Am 21. März 2020 von 11 bis 16 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, sich während eines ca. 3 km langen Spaziergangs oder Spazierritts durch den Latzenbusch über Wald und Forst zu informieren und an der Waldolympiade teilzunehmen. Außerdem stellt die „Rollende Waldschule“ einen eindrucksvollen Informationsstand aus.

An diesem Tag wird es eine Baumpflanzaktion geben, um die Spuren von Friederike zu beseitigen. 100 neue Eichen werden im Latzenbusch gepflanzt.

WIR WERDEN ZU EINEM SPÄTEREN ZEITPUNKT ÜBER EINEN AUSWEICHTERMIN INFORMIEREN!

Kostümreiten am 15. Februar

Am Samstagnachmittag um 17.01 Uhr ging die Gruppe der Einzelreiter an den Start. Schmetterling, Biene Maja, Superhelden und vieles mehr stellten sich der Jury vor.
Über den Sieg in dieser Abteilung freute sich Zoe als Schmetterling, die Ihr Pferd Ginger mit ins Kostüm einbezog. Dahinter platzierte sich Angelina als dicke Hummel, auf dem Bronzerang folgte Lena mit dem Pony Tim.
Weiter ging es mit den Gruppenschau Bildern. Die Musik zu Recht geschnitten, die Kostüme auf die Pferde angepasst und einen Tanz im Ärmel, wurde die Reithalle zur Karnevalszone.
Am Ende eines tollen Abends siegten die Entspannten Frauen mit „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ vor den Junicorns (vier Jahreszeiten) und den Calimeros (Oktoberfest).
Alle 61 Teilnehmer bekamen einen Wertgutschein und der Wanderpokal wurde den Entspannten Frauen überreicht.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tollen Showeinlagen, den Helfern und der Jury.

Die Einzelreiter


Die Entspannten Frauen


Flops & Friends

Stallturnier 2020 des Reitstall Albers-Dams

32 Reiter und Reiterinnen mit 84 Nennungen im Alter zwischen 9 und 64 Jah-ren gingen am vergangenen Sonntag bei dem diesjährigen Stallturnier des Reitstall Albers-Dams an den Start. Sie stellten sich der Richterin im Einfachen Reiterwettebewerb, Dressurreiterwettbewerb der Klassen E oder A, der E- oder A-Dressur, einem Funtrail, einem Springreiterwettbewerb 40 cm und 60 cm oder einem Zeitspringen der Klasse E. Die Stimmung war sehr gut bei Allen, auch wenn bei dem ein oder anderen Lampenfieber auf kam. Es wur-den tolle Leistungen gezeigt, die auch mit den entsprechenden Bewertungen belohnt wurden, sodass spannende Wettkämpfe stattfanden.

Von allen Reitern siegten Hanna Bergsma mit Nora im Dressurreiterwettbewerb der Klasse E. Beim Dressurreiterwettbewerb der Klasse A gewann Daniela Dams mit Vincenzo. In der E-Dressur stellt Lisa Heilmann das Siegerpferd Granate vor und in der A-Dressur konnte Laura Guiso mit Lorena die goldene Schleife mit nach Hause nehmen. Im Einfachen Reiterwettbewerb hatte Isabelle Ewers mit Nora die Nase vorn. Den Springreiterwettbewerb über 40 cm wurde durch Vanessa Albrecht mit Casimir gewonnen, im Springreiterwettbewerb über 60 cm pilotierte Tabea Marks ihr Pferd Ajax am stillsichersten über die Hindernisse und im Springen der Klasse E konnte ebenfalls Tabea Marks mit Ajax den schnellsten Ritt zeigen. Im Funtrail ritt Lisa Heilmann mit Granate am geschicktesten durch den Parcours.

Es wurden alle Prüfungen einzeln platziert und für jeden Teilnehmer gab es einen kleinen Gewinn.


Alle Teilnehmer vor der Platzierung


Dressurreiter WB Klasse E


Sonja Derendorf mit Colina im Funtrail